Am 31.05. wurde die Feuerwehr Hausen im Tal und Beuron zu einem verunglückten Bergsteiger gerufen. Dieser ist nach einem Absturz am Eigerturm-Felsen mit einem Hubschrauber gerettet worden. Nach Angaben der Polizei erlitt der 50-Jährige dabei mehrere Frakturen, wurde aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Da ein Transport des Mannes über das unwegsame Gelände schwierig erschien, wurde ein Helikopter mit Seilwinde angefordert.

Der Bergsteiger ist aus sechseinhalb Metern abgestürzt. Der Mann, der laut Polizei aus dem Saarland stammt, war mit einer Gruppe der Sektion Bergfreunde während eines Kurzurlaubs unterwegs, weshalb seine Kameraden Hilfe rufen konnten. Die Bergwacht und Retter des DRK eilten zu Fuß zur Unfallstraße, um die Erstversorgung sicherzustellen. Die Bergrettung wurde vom Tal aus koordiniert, da der Helikopter mehrmals hin- und herflog. Die Feuerwehr Hausen im Tal sicherte den Landeplatz ab.

Loading