Am Donnerstagabend, den 27.02.2020 wurde die Feuerwehr Hausen im Tal zu mehreren umgestürzten Bäumen im Gemeindegebiet gerufen. Die erste Alarmierung um 19:04 ging zu einem umgestürzten Baum auf der L196 Richtung Kreenheinstetten.

Vor Ort befand sich die Straßenmeisterei, die den Baum schon beseitigt hatte. Ein weiteres eingreifen war nicht erforderlich.

Auf dem Rückweg wurden die Kräfte zu weiteren Umgestürzte Bäume Richtung Schwenningen gerufen.

Auf einer Strecke von insgesamt 2 km stürzen binnen kürzester Zeit 6 Bäume um, die der Kombination aus Schnee und Sturm nachgegeben haben. Zwischen diesen umgestürzten Bäumen befanden sich Autofahrer, die befreit werden mussten, da die Bäume im Minutentakt vor und hinter diesen umgefallen sind. Aufgrund der Gefahr wurden daraufhin die L196 von Hausen im Tal Richtung Schwenningen gesperrt, ebenso Richtung Kreenheinstetten

Ein weiterer Baum wurde im Anschluss auf der Strecke zwischen Beuron und Fridingen beseitig.

Insgesamt wurden 8 Bäume im Gesamten Gemeindegebiet beseitigt. Es waren 3 Fahrzeuge und 9 Mann der Feuerwehren Hausen im Tal und Beuron im Einsatz

Loading